Hilfe / Support

Pflegeanleitung für Mehrwegflaschen aus TRITAN®

Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf unserer Mehrwegflaschen entschieden haben. Nachfolgend einige Tipps zur Reinigung und Pflege für ein langes „Flaschenleben“.

ALLGEMEINES

Das Rohmaterial TRITAN® ist ein moderner, hochwertiger und im Allgemeinen sehr strapazierfähige Werkstoff, welcher auch bei hohen Temperaturen bis zu 100 Grad in den Haushaltsgeschirrspülgeräten gut gereinigt werden kann. Lediglich die mechanischen Eigenschaften lassen mit der Zeit nach. Das Spülmittel und der Glanzspüler bewirken einen allmählichen Abbau des Polymers, der mit einer Verringerung der mechanischen Festigkeitswerte verbunden ist. Die Flaschen haben aufgrund dieses Umstandes nur eine begrenzte Haltbarkeit, und können in der Maschine bis zu 60-mal (bei geeigneten Spülmitteln)gereinigt werden, bei Handwäsche weit über 300-mal. Werden scharfe Waschmittel eingesetzt, kann sich die Anzahl der Reinigungszyklen stark vermindern, da nicht geeignete Waschmittel den Kunststoff in der mechanischen Festigkeit stark beeinträchtigen. Zu hoch dosiertes Reinigungsmittel oder eine zu hohe Laugenkonzentration kann ebenfalls Risse frühzeitig hervorrufen.

ERSTVERWENDUNG

Die Flaschen und Deckel werden unter Einhaltung der gültigen Hygieneverordnungen hergestellt. Um jedoch evtl. Produktionsrückstände zu entfernen sollten die Flaschen vor der ersten Verwendung mit Wasser ausgespült werden.

HANDREINIGUNG

Die Reinigung von Hand ist die beste Methode zur Schonung des Materials. Meist genügt vielfach schon heißes Wasser dem schwach saure, neutrale oder schwach alkalische Reinigungsmittel zugesetzt werden. Bitte die Flaschen gründlich mit klarem Wasser nachspülen.

MASCHINENREINIGUNG

Die Reinigung der Mehrwegflaschen kann in den handelsüblichen Waschanlagen oder Geschirrspülern durchgeführt werden. Es ist aber Sorge zu tragen, dass die Flaschen während der Reinigung nicht mechanisch belastet (Einklemmen in den Waschkörben unbedingt vermeiden), und auch in der Trocknungsphase die vorgeschriebenen Temperaturen nicht überschritten werden. Grundsätzlich gilt, dass Reinigungsmittel und Glanzspüler auf TRITAN abgestimmt sein müssen, damit es zu keinen frühzeitigen Spannungsrissen kommt.

Geeignete Reinigungs- und Spülmittel werden u.a. von nachstehenden Firmen hergestellt:

Ecolab GmbH & Co. OHG,Reisholzer Werftstr. 38-42, D-40589 Düsseldorf

Diversey Germany Services OHG, Mallaustr. 50-56, D-68219

Die Flaschen bei optischer Trübung oder bei erkennbaren Haar-Rissen bitte nicht mehr verwenden! Es könnten Undichtigkeiten bis hin zum Bruch der Flasche entstehen. Zum Reinigen der Transportdeckel bitte die Dichtung herausnehmen!

 

Häufig gestellte Fragen

Sind die Flaschen lebensmittelecht?

Unsere Trinkflaschen werden in Deutschland unter Einhaltung der gesetzlichen Hygienestandards aus dem Copoyester TRITAN der Firma Eastman hergestellt. Dieses Material ist frei von Schadstoffen und Weichmachern und wurde von der U.S. Food and Drug Administration (FDA) für lebensmittelecht erklärt. Die FDA-Erklärung ist international anerkannt und ist somit auch im deutschen Lebensmittelrecht als unbedenklich eingestuft. Anbei eine Übersetzung von Fragen zum Material TRITAN der FAQ's von Eastman (http://www.eastman.com/Markets/Tritan_Safe/Pages/FAQs.aspx) Ist TRITAN ein sicherer Werkstoff? Um festzustellen ob ein Werkstoff sicher ist muss man prüfen wie gründlich er wissenschaftliche Tests bestanden hat. Eastman Copolyester Tritan wurde einer Vielzahl von Tests unterzogen bevor die US Food and Drug Administration (FDA) es genehmigte, dass der Werkstoff mit Lebensmitteln in Berührung kommen oder für Getränke verwendet werden darf. TRITAN wurde gründlich von unabhängigen Dritt- Laboratorien mit allgemein anerkannten wissenschaftlichen Methoden überprüft und ist für den Einsatz von Produkten, die in Kontakt mit Lebensmitteln kommen, international genehmigt. Befinden sich Weichmacher (BPA / BPS) im Tritan? BPA wird für die Herstellung von Tritan nicht verwendet. Das belegen auch Tests unabhängiger akkreditierte Labors. Es befinden sich keinerlei Bisphenole im Material.

Was bedeutet die Kennzeichnung „7“ am Flaschenboden?

Das ist ein Identifikationscode und bedeutet dass die Flaschen sicher sind. Zudem ist es ein Identifizierungsmerkmal für das Recycling. Derzeit identifiziert der Code „andere Harze“, welche nicht unter die Codes 1-6 fallen. Unter Code 7 fallen somit Tritan, Polycarbonat, Nylon und andere Bio-Kunststoffe. (http://de.wikipedia.org/wiki/Recycling-Code)

Wie lange halten die Flaschen?

Diese Frage ist natürlich schwer zu beantworten, es kommt auf die Behandlung der Flaschen an. Wir haben Kunden, welche erst nach 4 Jahren neue Flaschen bestellen, andere brauchen schon nach 2 Monaten eine neue Lieferung. Wird die Flasche sorgsam behandelt und nur per Hand gespült hält sie sozusagen ewig. Ist sie jedoch vielen mechanischen Einflüssen (Werfen, Quetschen, usw) ausgesetzt oder mit aggressiven Mitteln behandelt, ist sie natürlich auch früher kaputt. In jedem Fall "tödlich" kann die Verwendung von Klarspülern sein, welche nicht für Kunststoffe geeignet sind. Dies betrifft zwar hauptsächlich industrielle Waschstraßen, kann aber auch im Haushalt vorkommen. Diese Klarspüler zerstören die Polymere im Material und führen so bereits nach 5-6 Spülgängen zu Trübungen der Flasche. Dann kann es passieren, dass die Flasche bei zu großem Druck (z.B. beim Zuschrauben) bricht.

Wie kann ich reklamieren, wenn trotz Beachtung des Pfleghinweises die Ware einen Fehler oder Mangel hat?

Bitte senden Sie uns unter info@trinkflaschen-shop24.de eine E-mail mit Ihrem Namen, Telefonnummer (ggf. für Rückfragen) und falls zur Hand die Rechnungs- oder Kundennummer oder nutzen Sie das Kontaktformular. Wir setzen uns innerhalb 24 Stunden mit ihnen in Verbindung und versuchen eine Lösung für Sie zu finden.

Zuletzt angesehen